Dienstag, 24. März 2015

Rotes Linsencurry mit Romanesco, Aprikosen & Joghurt


Hallo! Da bin ich wieder ;-) In den vergangenen Tagen hatte mich eine akute Blogger-Unlust befallen. Parallel dazu hatte sich schon seit Wochen eine ebenso große Curry-Unlust in unserer Küche breit gemacht. Doch jetzt verkünde ich feierlich: Alles wieder beim alten! Sowohl Hunger auf brodelnde, duftende Currygerichte als auch die altgewohnte Lust zu schreiben sind wieder zurückgekehrt. Und damit ist es an der Zeit, euch ein weiteres meiner Lieblingsrezepte weiterzureichen. 


Ich habe die kurze Blogpause natürlich effektiv genutzt, he he. Habe aufgeräumt, umgeräumt, Schubladeninhalte inspiziert und so weiter, und so fort... Jawoll - Und nun habe ich das gute Gefühl, das (mein) Chaos zu beherrschen ;-) Ich liebe es! 
Und so habe ich ein etwas in Vergessenheit geratenes Schätzchen namens 'Tandoori Masala' meiner Gewürzkiste wiederentdeckt. Hinter dem Namen versteckt sich eine Mischung vieler, leckerer Zutaten wie Annattosaat, Tomatenflocken, Ingwer, Bergkernsalz, Knoblauch, Pfeffer schwarz, Amchoor, Rotsandelholz, Kurkuma, Kardamom, Chili, Senf, Cumin, Gewürznelken, Koriander, Piment,Pfeffer lang, Bockshornklee, Macis, Sellerie, Kalmuswurzel, Zimt und Lorbeer.
einmal meine Nase in die Tiefen der Gewürzdose getaucht und schon wusste ich, was es in meiner Küche als nächstes geben sollte!

Tandoori Masala ist eine in Indien häufig eingesetzte Gewürzmischung, und wird dort - mit Joghurt - vermischt, zum marinieren von Hähnchen verwendet. In meiner fleischlosen Variante gibt es statt Hähnchen leckere, gesunde Hülsenfrüchte in Form roter Linsen und Romanesco, der Klecks Joghurt obendrauf darf aber auch in der veggie-Variante nicht fehlen. Die gerösteten Mandelblättchen und reichlich frischer Koriander machen dieses Essen zu etwas ganz besonderem - trotz seiner kurzen Zubereitungszeit. Absolut alltagstaugliches Soulfood-Essen also!


Zutaten (für 2)

  • 1 Zwiebel
  • 1 Stück Ingwer (15 g)
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1/2 Bund Koriander
  • 1 kleiner Kopf Romanesco (oder Blumenkohl, etwa 400 g)
  • 100 g rote Linsen
  • 2 Möhren
  • 6 Soft-Aprikosen
  • 2 EL Mandelblättchen
  • 1 EL Butter
  • 2 EL Tomatenmark
  • 1 EL Tandoori Masala (alternativ Curry)
  • 400 ml Gemüsebrühe
  • 100 g Sahnejoghurt
  • Meersalz, (Cayenne-)Pfeffer
  • dazu passt: Duftreis, Fladenbrot (Naan), Hirse

Zubereitung

  • Die Mandelblättchen in einer Pfanne trocken goldbraun rösten, dann beiseite stellen.
  • Zwiebel, Inger und Knoblauch würfeln bzw. fein hacken.
  • Koriander waschen, und die Blättchen - bis auf einige wenige - sowie die Stiele grob hacken. 
  • Romesco oder Blumenkohl waschen und den Strunk entfernen und in Röschen schneiden.
  • Möhren schälen, längs halbieren und in schräge Scheiben schneiden.
  • Die Butter in einer Pfanne zerlassen, anschließend Zwiebel, Knoblauch und Ingwer kurz dünsten. Dann das Tomatenmark, die Linsen und Möhren dazugeben. Tandoori Masala oder Curry ebenfalls zum Gemüse geben, alles kurz mit anbraten und anschließend mit der Gemüsebrühe ablöschen. Etwa 10 Minuten geschlossen köcheln lassen, dann die (in Streifen geshcnittenen) Aprikosen und die Röschen vom Romanesco und dazugeben und so lange weiterkochen, bis diese bissfest gegart sind.
  • Die Hälfte des Joghurts unterrühren. Auf Tellern verteilen und  mit dem restlichen Joghurt, den Mandelblättchen und den Koriander-Blättchen servieren.


1 Kommentar:

  1. Get all the best spirits and wines at Duty Free Depot!

    All the world famous brand name drinks for unbeatable discounted price tags.

    AntwortenLöschen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...