Mittwoch, 11. März 2015

#monkeyburger - Körnerbrötchen trifft Banane, trifft Schokolade ... für einen guten Start!

Na, schon gefrühstückt? Ich jedenfalls habe mich bemüht, mein leckeres Bananenbrötchen möglichst früh loszuschicken. Wer weiß, vielleicht erwische ich ja doch noch den ein oder anderen vor der ersten Mahlzeit des Tages. Also auf geht's - frühstücken wir doch noch einmal gemeinsam ;o)



Um ehrlich zu sein war ich, als ich auf die Idee für diese extrem leckere 'Stulle' kam, nicht auf der Suche nach einer neuen Frühstücksidee. Ich bin nämlich in Wirklichkeit von dieser Sorte Mensch, die tagein tagaus das gleiche frühstücken. Und auch wenn ich ja sonst echt flexibel und begeisterungsfähig bin, was neue Gerichte und Zutaten betrifft - Geht es um mein Frühstück, dann tausche ich lediglich die Brotsorte hin und wieder aus ;o)

Da ich jedoch zur Zeit in der Gastronomie jobbe, war ich auf der Suche nach einer - nennen wir es mal etwas größeren Nachmittags-Mahlzeit. Denn wenn ich um 18 Uhr zu arbeiten anfnage ist es mir für's Abendessen definitiv noch deutlich zu früh. Aber 5 Stunden Tablett-Tragen müssen nun mal auch irgendwie bewerkstelligt werden. Was für mich bedeutet, dass ich mir eine etwas größere Mahlzeit am Spätnachmittag gönne. 

Trotzdem: Ich bin mir sicher, dass dieses Brötchen auch auf dem ein oder anderen Frühstücksbrettchen entzückt. Denn dieses Brötchen bringt nicht nur gesunde Energie sondern auch Gute Laune auf den Tisch. Denn wie wir alle wissen: Schokolade macht glücklich. Definitiv ist das so!


 Man nehme (1 Brötchen)

1 Mehrkornbrötchen (oder ein anderes Lieblingsbrötchen vom Lieblingsbäcker)
2 EL Quark (20 - 40 % Fett)
20 g Zartbitterschokolade
1 Banane (Fairtrade)
20 g Hasel- oder Walnüsse


Und so geht's

Das Brötchen halbieren und beide Seiten mit dem Quark bestreichen.
Die Schokolade sowie die Nüsse grob hacken und auf der unteren Seite verteilen,
Die Banane leicht schräg in Scheiben schneiden und auf der Schoko-Nuss-Mischung verteilen.
Zuklappen und genießen!



Kommentare:

  1. Sehr, sehr geil! Für mich aber bitte mit Erdnussbutter statt Quark. Das volle Progamm! ;-)

    AntwortenLöschen
  2. och joaaaah, warum auch nicht? ;o)
    (das wird dann wohl mein monkeyburger 2.0, he he...)

    AntwortenLöschen
  3. Boah, das sieht genial aus - Müsli in der Semmel, quasi :) Beim Photo war ich übrigens erst mal felsenfest der Meinung, dass da bestimmt Erdnussmus/-butter mit drauf ist ;) Mir schmeckt deine Variante mit Quark aber bestimmt besser.

    AntwortenLöschen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...