Mittwoch, 4. März 2015

Süßkartoffel-Erdnuss-Curry


Mittlerweile habe ich mich geschlagen gegeben und versuche es gar nicht mehr, meinem liebsten Mitessenden Kartoffeln unterzujubeln. Ok, ok! Es war vielleicht wirklich ein bisschen unglücklich, dass ich ihm mit einem 'Klassiker' (den ich nach wie vor absolut liebe!) - Rahmspinat mit Kartoffeln und Spiegelei - an die Kartoffel bringen wollte. Ich dachte halt (warum auch immer) Männer mögen sowas! Ja, dachte ich... (räusper ;-). Nun ja, das Ende vom Lied: An dem Abend wanderte noch eine große Portion Rahmspinat in den Abfalleimer, die Kartoffeln fanden ihr tragisches Ende schließlich auf meinen Teller.

Doch jetzt habe ich eine neue 'Waffe' entdeckt: Süßkartoffeln. Und die scheint sogar er zu mögen! 

Gott sei dank, dass wir uns nie streiten müssen, wenn es um das Thema Curry geht! Wir beide sind uns absolut einig, dass man dieses Gericht eigentlich täglich essen kann. Denn so abwechslungsreich wie die Currymischungen sind auch die Zutaten, die sich in ein Curry stecken lassen. Mir fällt wirklich erschreckend wenig ein, was uns in Kombination nicht schmeckte.

Seit der Herstellung meiner kleinen Energiekugeln habe ich noch ein halbes Glas Erdnusscreme im Kühlschrank stehen. Und diese lässt sich ganz wunderbar in das heutige Süßkartoffelcurry rühren. Die Creme sorgt nicht nur für das leichte Erdnussaroma, sondern bindet das Curry zusammen mit der Stärke der Süßkartoffel auch auf ganz natürliche Weise. 

Am besten schmeckt dieses Curry mit frischen, jungen Spinatblättern - aber auch TK-Spinat tut dem ganzen keinen großen Abbruch. So oder so ist dieses ein super leckeres und schnell gekochtes Curry!



Zutaten (2 Portionen)

  • 1 rote Zwiebel
  • 1 walnussgroßes Stück Ingwer
  • 1 Zehe Knoblauch
  • 1 Stängel Zitronengras
  • optional 1 Kaffir-Limettenblatt
  • 300 g Süßkartoffel
  • 200 g junger Spinat (oder TK)
  • 200 ml Kokosmilch
  • 200 ml Gemüsebrühe
  • 1 EL Currypulver oder -paste
  • 1 EL Erdnussbutter oder -creme
  • 1 EL Öl
  • Meersalz, Cayennepfeffer
  • geröstete & gesalzene Erdnüsse
  • dazu passt Duftreis

Zubereitung

  • Zwiebel in Streifen schneiden, Ingwer und Knoblauch fein hacken. Das Äußere Blatt vom Zitronengras entfernen, dann das weiße und hellgrüne in feine Ringe schneiden.
  • Süßkartoffel schälen und in mundgerechte Würfel schneiden. Spinat waschen und abtropfen lassen (TK Spinat entweder auftauen lassen und gut ausdrücken, oder kurz in kochendem Salzwasser blanchieren, abgießen und mit kaltem Wasser abschrecken. Anschließend gut ausdrücken und grob hacken)
  • In einem großen Topf das Öl erwärmen. Darin Zwiebeln, Ingwer und Knoblauch kurz anschwitzen. Dann die Süßkartoffel dazugeben und kurz mit anbraten. Leicht salzen und mit einer großzügigen Prise Cayenne würzen. Dann mit der Kokosmilch und der Gemüsebrühe ablöschen.
  • Das Currypulver und die Erdnusscreme einrühren und alles offen etwa 10 Minuten köcheln lassen. Wenn die Süßkartoffeln weich sind, die Spinatblätter hinzugeben und nur kurz zusammenfallen lassen. Noch mal abschmecken (Meersalz, Cayenne)
  • In kleinen Schüsseln verteilen. Mit Erdnüssen bestreuen und zusammen mit Duftreis servieren

1 Kommentar:

  1. Get all your favorite alcoholic drinks on Duty Free Depot!

    All the popular brand name beverages for unbelievable low prices.

    AntwortenLöschen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...