Dienstag, 16. Dezember 2014

Rosenkohl-Bolognese


Klappe auf für Rosenkohl die zweite. Denn nach meiner gestrigen, sehr leckeren, Erstbegegnung mit dem Gemüse bin ich schon jetzt ganz angefixt und will MEHR! ;-)

Für DEN Klassiker aller Nudelgerichte - Spaghetti Bolognese - gibt es unzählige Varianten. Da kommt mal Milch, mal Sahne, mal gezupftes Fleisch oder auch einfaches Hack rein. Aber nicht viel weniger Rezepte gibt es mittlerweile für die 'gemüsige' Version. Ob Pilz- oder Steckrüben-Bolognese - sie alle kommen völlig ohne Fleisch aus, müssen sich aber dennoch keinesfalls hinter der klassischen Variante verstecken. Und auch diese Version steht dem 'großen Bruder' in absolut nichts nach. Im Gegenteil! Rosenkohl, Möhren und Tomaten passen in Kombination perfekt zueinander...



Diese Rosenkohl-Bolognese ist einfach so genial lecker, dass ich sie definitiv jeder fleischhaltigen Bolognese vorziehen würde. Ich schwöre! ;o) 

Zusätzlich punktet diese Variante durch ihre verhältnismäßig kurze Zubereitungsdauer. 
Während mir ein klassisches Ragú Bolognese meist erst am 'Tag danach', wenn alle Gewürze und auch der Fleischgeschmack durchgezogen sind, richtig gut schmeckt, ist diese Rosenkohl-Bolo schon nach 20 Minuten Kochzeit einfach absolut köstlich - dann nämlich ist der Rosenkohl noch bissfest. Kein Kohlgeschmack. Nur das dezent nussige Aroma, welches sich schon jetzt in der Soße verteilt hat. Yummy!

Und genau darum möchte ich euch mein Rezept nicht vorenthalten. 


Zutaten (für 2 Portionen)
  • 200 g Spaghetti
  • 1 weiße Zwiebel
  • 2 Zehen Knoblauch
  • 2 mittelgroße Möhren
  • 300 g Rosenkohl
  • 2 EL Olivenöl
  • 200 g gehackte Tomaten (Dose)
  • 200 ml Gemüsebrühe
  • 1 EL Tomatenmark
  • je 1/2 TL Oregano, Rosmarin und Thymian getrocknet (oder je 2 Zweige frisch)
  • Salz, Pfeffer, Zucker
  • 50 g Parmesan am Stück
  • auf Wunsch Basilikum zum garnieren

Zubereitung

Die Pasta in reichlich kochendem Salzwasser al dente kochen.

In der Zwischenzeit die Zwiebel und die Knoblauchzehen abziehen und fein würfeln bzw. hacken.
Die Möhren schälen und in kleine Würfel schneiden.
Den Rosenkohl in ein Sieb geben und gründlich waschen. Anschließend den Strunk sowie die äußeren Blätter ablösen. Dabei darauf achten, auch leicht dunkle, fleckige Blättchen zu entfernen. 

Das Olivenöl in einem Topf erwärmen und Zwiebel und Knoblauch darin andünsten. Die Möhren und den Rosenkohl hinzugeben und kurz mit anbraten. Das Tomatenmark einrühren und mit den Dosentomaten und der Gemüsebrühe ablöschen. Oregano, Rosmarin und Thymian zur Soße geben, einmal aufkochen und weitere 20 Minuten offen köcheln lassen. Mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken.

Den Parmesan reiben und eventuell die Basilikumblätter waschen und trocknen,

Die abgetropften Spaghetti auf den Tellern verteilen, die Soße und reichlich Parmesan darüber verteilen. Wer mag, kann jetzt noch etwas gutes Olivenöl über die Pasta träufeln.

1 Kommentar:

  1. Get all the best alcoholic drinks at Duty Free Depot!

    All the popular brand name drinks for unbelievable discounted prices.

    AntwortenLöschen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...